Chiropraktik

 

Die Chiropraktik ist eine sehr sanfte Methode zur manuellen Behandlung der Wirbelsäule und des Beckens.

Sie ist eine Form der Ordnungstherapie, die sich nicht auf das reine Einrenken von Wirblen beschränkt. Zwar werden Verlagerungen und Blockierungen einzelner Wirbel behoben, damit geht gleichzeitig das Wiederherstellen der normalen Funktion und Mobilität des gesamten Bewegungssegments einher. Das hat wiederum Einfluss auf den gesamten Organismus. Eine chiropraktische Behandlung soll die Selbstheilungskräfte des Körpers anregen.

 

Anwendungsgebiete:

  • Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule
  • Schulter Arm Syndrom
  • Rückenschmerzen
  • Verspannungen
  • Migräne
  • Kopfschmerzen
  • Störungen der Verdauungsorgane
  • Suchterkrankungen

Bitte beachten Sie, dass diese naturheilkundliche Therapie auf traditioneller Anwendung beruht, für die es keine Wirksamkeitsnachweise im Sinne der modernen Wissenschaft gibt.