Vitamin C Hochdosis-Therapie

 

Vitamin C* halt verschiedene Funktionen in unserem Körper.

Es ist beteiligt an entgiftenden Reaktionsabläufen in der Leber, an der Herstellung von Neurotransmittern wie Dopamin, Noradrenalin und Adrenalin. Es ist wichtig für die Wundheilung und die Bildung von Carnitin, welches wir in der Energiebereitstellung benötigen.


Vitamin C hemmt die Bildung von leberschädigenden und krebserregenden Stoffen und verbessert die Eisenaufnahme über den Magen-Darm-Trakt.


Bekannt ist seine Funktion als effektivster Radikalfänger. Freie Radikale sind Sauerstoffverbindungen, die körpereigene Verbindungen schädigen können.


Anders als viele Tiere können wir Menschen Vitamin C nicht selbst in unserem Körper herstellen, sondern müssen es mit unserer Nahrung aufnehmen.


Die Aufnahme von Vitamin C über die Nahrung ist begrenzt. Bei Gesunden reicht die tägliche Aufnahme über eine ausgewogene Nahrung, zu der 5-mal täglich frisches Obst und Gemüse gehören aus. Optimal sind 5 Mal 200 mg Vitamin C pro Tag. Aber seien wir ehrlich, essen Sie 5-mal am Tag frisches Obst oder Gemüse?


Bei Erkrankten ist der Bedarf an Vitamin C noch erhöht! Medizinische Studien haben gezeigt, dass zu therapeutischen Zwecken Vitamin C-Spiegel im Blut und Gewebe erreicht werden müssen, die über die Aufnahme über den Darm nicht erreicht werden können.

Anwendungsgebiete:

  • Krebs, Tumorerkrankungen (auch präventiv)
  • Vor und nach Chemotherapie und Bestrahlung, Minderung der Nebenwirkungen einer Chemotherapie
  • Belastungen durch Rauchen, Alkohol, Umweltbelastungen
  • Diabetes mellitus Typ II
  • Depressionen
  • Stressbelastung
  • Burn Out-Syndrom
  • Chronisches Müdigkeits-Syndrom, Chronic-Fatigue-Syndrom
  • Allergien
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Bluthochdruck
  • Arteriosklerose
  • Koronare Herzerkrankungen
  • Cholesterinsenkung
  • Postoperative Infektionen
  • Lungentuberkulose
  • Lungenentzündung
  • Chronische Hepatitis
  • Chlamydien-Infektion
  • Borreliose,
  • Sepsis, Blutvergiftung
  • Herpes Zoster, Gürtelrose
  • Wundheilung, Wundheilungsstörungen
  • Osteoporose
  • Arthritis
  • Rheuma

Bitte beachten Sie, dass diese naturheilkundliche Therapie auf traditioneller Anwendung beruht, für die es keine Wirksamkeitsnachweise im Sinne der modernen Wissenschaft gibt.

* Bitte beachten Sie, dass in meiner Praxis ausschließlich das hochwertige Pascorbin® zur Anwendung kommt!