Diagnose

Vor dem Beginn einer Therapie steht die Diagnose.

Jede Diagnose basiert auf der Anamnese, dem ausführlichen Gespräch zwischen Patient und Therapeut, indem der Patient seine Beschwerden ausführlich schildert. Je nach Bedarf schließen sich die körperliche Untersuchung, die Irisdiagnostik und gfls. eine Laboruntersuchung an. In meiner Praxis kann ich traditionelle Urinfunktionsdiagnostik, den Indikantest und den Spenglersan-Test selbst durchführen. Die übrigen Laboruntersuchungen veranlasse ich im Labor Bio-Diagnostik, CTL (Nahrungsmittelunverträglichkeiten: ImmunPro und NeuroSpot), Stuhluntersuchungen zur Darmflora etc im Institut für Mikroökologie.

Erst nach der Diagnosestellung entscheiden wir, Sie als Patient und ich als Therapeut, über eine für Sie geeignete Therapie.